Share: 

Dezember 21st, 2011 by Leo Plaw Zulassung 

Phantastische Feier in Wien

Otto Rapp with Bella Vollen his studio neighbour in Palais Palffy. (Foto: Regine Kafeder)

Otto Rapp with Bella Vollen his studio neighbour in Palais Palffy. (Foto: Regine Kafeder)

Künstler Otto Rapp, feierte im Kreis seiner Phantasten-Familie Geburtstag. Viele Kollegen und Kolleginnen waren gekommen, und auf das Geburtstagskind wartete so manche Überraschung. Neben zahlreichen Geschenken bekam Otto Rapp eine von Kollegin Bella Volen selbstgebackene Torte überreicht, die nicht nur toll aussah, sondern auch hervorragend schmeckte. Ein Geburtstagsständchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

Dass diese Geburtstagsfeier zu einem ganz besonderen Abend wurde, lag daran, dass gleichzeitig auch die Weihnachtsfeier des Phantastenmuseums stattfand. Das Ambiente in den historischen Räumlichkeiten des Palais war dafür perfekt geeignet.

Erich Peischl, Geschäftsführer des Österreichischen Kulturzentrums im Palais Palffy, begrüßte die zahlreichen anwesenden Gäste und Ehrengäste und übergab das Wort danach an das Vorstandsmitglied und international tätigen Wiener Unternehmer Dr. Wolfgang Müller.

Für festliche Stimmung sorgte einerseits die weihnachtliche Dekoration und andererseits ein ganz besonderes Highlight. “Familienmitglied” und Sopranistin Corinna Herden brachte kurzerhand ihre Kollegen Elizabeth Dobie-Sarsam (Mezzo-Sopran), Brian Bales (Bass), Karen Bentley-Bales (Klavier) und Harry Bentley-Bales (Geige) mit ins Palais Palffy. Das Ensemble, das unter dem Namen “Vienna International Singers” auf zahlreiche öffentliche Auftritte zurückblicken kann, ließ mit einem dreiteiligen Adventlieder-Programm zum Mitsingen die Herzen der Anwesenden höher schlagen.

Das Tüpfelchen auf dem “i” war ein grandioses Buffet, gesponsert von Dr. Müller Wiener, das die Feiernden bis in die frühen Morgenstunden mit Speis und Trank versorgte.

Artikel Quellewww.phantastisch.at

Fotos

Video

Video Quelle: Peter Gric

DonateDonate to the Fantastic Visions project.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Nächstes und vorheriges Artikeln

Präsentierte Peter Gric