Share: 

Juni 8th, 2010 by Leo Plaw

Real Irreal Surreal

Peter Gric - Künstlische Raum

Peter.Gric - Künstlische Raum

Seit Jahrhunderten ist die Erweiterung unserer realen Welt um das Unwirkliche und Traumhafte ein wichtiger Antrieb der bildenden Kunst. Das Bestreben, den durch die menschliche Logik begrenzten Erfahrungsbereich durch das Phantastische und Absurde zu verbreitern, war und ist ein Katalysator für die Weiterentwicklung der Kunst.

Erst die Grenzenlosigkeit der Phantasie des Individuums ermöglicht es der Kunst, alles zu können: Das Sichtbarmachen des nicht Sichtbaren, die Aufhebung der Schwerkraft, das möglich gemachte Unmögliche.

Trierenberg Art widmet sich in diesem Kunstprojekt Bildern, die oft erst auf den zweiten Blick wie Zeitbomben auf der Netzhaut des Betrachters detonieren.

Allen Künstlern dieses Projekts gemeinsam ist eine überbordende Phantasie. Sie lieben das Spiel mit Perspektiven und optischen Gesetzen. Ihr Augenmerk gilt dem Ausloten der Möglichkeiten, dem Geist mit Hilfe des Pinsels Flügel zu verleihen. Ihre Kunst ist figurativ, in altmeisterlicher Technik und auf höchstem Malniveau erstellt.

Ausgehend von historischen Entwicklungen wie dem magischen Realismus eines Franz Sedlacek und der die Augen täuschenden Technik des Trompe l’0eil von Ludwig Schwarzer führt die Ausstellungen zu wichtigen heimischen Zeitgenossen.

Künstler

Benedetto Fellin, Frank Glanz, Peter Gric, Franz Newrkla, Peter Unterweissacher, Sepp Hinterleithner.

Real Irreal Surreal

Vernissage: Donnerstag, 17. Juni 2010, 19:00 Uhr
Laufzeit: 17. Juni – 22. August 2010

Tannpapier
FabrikstraBe 20,
4050 Traun, Oberösterreich
Österreich

DonateDonate to the Fantastic Visions project.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Nächstes und vorheriges Artikeln

Präsentierte Peter Gric