Share: 

Februar 15th, 2010 by Leo Plaw

Ernst Fuchs wird 80

Ernst Fuchs 80 Geburtstag

Ernst Fuchs 80 Geburtstag

Am 13 Februar, Ernst Fuchs wird 80. „Alle versammeln sich mit Geschenken und um meine Hand zu halten„. Wie viele Kinder- und Schwiegerkinder, Enkel und Urenkel diese alle sind? „Ich zähle nicht mehr mit, ich lasse mir erzählen„, sagt Fuchs lachend. Im März ist der Jubilar dann „ausgiebig“ in Klagenfurt und Wien zu Besuch, wo er mit hunderten Gratulanten zusammentrifft.

Nach der Verleihung des Goldenen Verdienstzeichens der Stadt Wien am 19. März eröffnet abends eine große Ausstellung über Leben und Werk mit Fotos, Bildern und Architektur-Modellen. Eine „bunte Show“, wie Fuchs‘ Managerin Cornelia Mensdorff-Pouilly betonte, zu der über 500 Gäste erwartet werden. Internationale Größen des Phantastischen Realismus finden sich dann am folgenden Tag zu einer Gratulations-und Vortragsserie sein. Einen weiteren „umfassenden Querschnitt“ durch Fuchs‘ Werk zeigt die Domgalerie Wiener Neustadt ab dem 2. März.

Schon vor den Feierlichkeiten in Wien macht Fuchs in Klagenfurt Station, wo noch heuer seine „Apokalypse-Kapelle“ in der Kirche St. Egid eröffnet werden soll. „Das geht auf keine Kuhhaut, wie lange ich daran schon arbeite„, erzählt Fuchs. „Ich denke, jetzt sind es 22 Jahre.“ Der Stellenwert der Kapelle in seinem Gesamtwerk: „Das ist sehr einfach. Es ist mein Hauptwerk.“ Mit dem monumentalen „Abendmahl“ hänge die Kapelle stark zusammen – „für beide Bilder habe ich mir vorbehalten, dass ich sie vollenden werde und damit auch mein Leben beschließe; beziehungsweise ein neues Leben beginne. Denn es gibt keinen Tod.

Für sein künftiges Werk bedeutet das: „Ein Ende ist immer der Anfang von etwas ganz neuem. Ich hab irgendwie das Gefühl, dass das künftig meine Musik sein wird.“ Als „größten Wunsch“ nennt Fuchs ein Opernhaus, „denn alle meine Kunst kommt aus der Musik„, als „Lieblingsidee“ die Aufführung einer Oper mit dem Titel „Der Gral“. „Das ist ein hochaktuelles Thema, denn die Gralsmystik handelt auch von der Auseinandersetzung mit dem Islam. Es ist heikel und notwendig – ich möchte dieser Sache begegnen mit einer Politik ähnlich der Obamas: Ich möchte versöhnen und nicht entzweien.“ Die Oper selbst sei bereits fertig und „liegt wie so vieles andere sprichwörtlich in der Schublade„. Fuchs Wunschvorführungsort wäre Jerusalem – „aber das bleibt wohl eine Utopie„.

Photo von Elisabeth Arnhart.

Originale Nachricht von Labyrinthe – Gesellschaft für phantastische und visionäre Künste.

DonateDonate to the Fantastic Visions project.

3 Antworte to “ Ernst Fuchs wird 80 ”

  1. Ernst Fuchs 80 Jahre - Herrenhof Neustadt-Mußbach | Fantastic Visions - Deutsch Says:

    […] Kulturzentrum Herrenhof, Neustadt-Mußbach feiert den 80. Geburtstag von Prof. Ernst Fuchs, den großen Meister der Phantastischen Kunst, in Form einer grandiosen Ausstellung mit über 100 […]

  2. Ernst Fuchs 80th Birthday - Herrenhof Neustadt-Mußbach | Fantastic Visions Says:

    […] Culture Center Herrenhof, Neustadt-Mußbach is celebrating the 80th Birthday of Prof. Ernst Fuchs, the great master of Fantastic Art in the form […]

  3. Fuchs Apokalypse Kapelle feierlich geöffnet | Fantastic Visions - Deutsch Says:

    […] mein Leben beschließe; beziehungsweise ein neues Leben beginne. Denn es gibt keinen Tod", sagte Fuchs anlässlich seines 80. Geburtstages über Bedeutung und Zusammenhang der beiden […]

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Nächstes und vorheriges Artikeln

Präsentierte Peter Gric