Share: 

Oktober 12th, 2011 by Leo Plaw Zulassung  

Museum HR Giger

Im Jahr 1990 wurde HR Giger anlässlich seines fünfzigsten Geburtstags zu einer grossen Ausstellung im Schloss Gruyères eingeladen. Die Retrospektive ‚Alien dans ses meubles’ wurde zu einem vollen Erfolg und konnte an 110000 Besucher verzeichnen.

Nach vielen Aufenthalten im mittelalterlichen Städtchen Gruyères verliebte sich HR Giger in die wunderbare Gegend. Und als er vom damaligen Kurator des Château de Gruyères vernahm, dass die weiter unten befindliche Festungsbaute, das Schloss St. Germain, zum Verkauf stand, wurde die Idee geboren, dort ein eigenes Museum und ein Zentrum für Phantastische Kunst einzurichten. Am 11. September 1997 ersteigerte er das Château, das mit Hilfe des Architekten Roger, der tatkräftigen Unterstützung von Barbara Gawrysiak und dem unschätzbaren Einsatz der vielen Mitarbeiter am 21. Juni 1998 die Tore öffnen konnte.

Im weitläufigen Museum sind eine Vielzahl von Gigers wichtigsten Werken aus den verschiedenen Schaffensperioden ausgestellt. Neben Schlüsselwerken wie „The Spell“ und „Passagen“ finden sich auch viele Werke aus dem Film-Design: unter anderem aus „Alien“ und „Alien 3“, „Dune“, „Species“, „Poltergeist 2“ oder „The Mystery of San Gottardo“.

Museum HR Gigier
Château St. Germain
1663 Gruyères
Schweiz

Tel.: +41 26 921 22 00
Fax: +41 26 921 22 11
E-Mail: info @ hrgigermuseum . com

Öffnungszeiten:
Apr – Okt: jede Tag 10 – 18 h
Nov – Mär: Tue – Fri 13 – 17 h;
Sa. / So. 10-18 h;
Mo. geschlossen

Quelle: www.hrgigermuseum.com

DonateDonate to the Fantastic Visions project.

 

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Präsentierte Peter Gric