Share: 

März 9th, 2012 by Leo Plaw Zulassung 

Begegnung der Völker in der Malerei – Benedetto Fellin

Benedetto Fellin Wirt Haus Ausstellung

Begegnung der Völker in der Malerei Ausstellung von Benedetto Fellin

Das Atelier der beiden Scheiflinger Künstler Angelika und Rudi Hirt hat nun wieder einen neuen Gast, der Wiener Künstler Benedetto Fellin.

Fellins Arbeiten haben viel zutun mit Kulturen, Völkern und Farbe. Studienreisen führten Fellin in den asiatischen, afrikanischen und mittelamerikanischen Raum und beeinflussten die Thematik seiner Malerei. Wenn Fellin in den Farbtopf greift wird es fantastisch. So heißt auch sein bevorzugtes Genre. „Ich bin fantastischer Realist. Anton Lehmden und Rudolf Hausner waren meine Lehrer“, so Fellin. „Ich lebe seit Jahrzehnten in Wien, habe dort die Kunstakademie absolviert, bin dann auch geblieben“, sagt Fellin. Also gekommen, um zu bleiben.

Lehmden und vor allem Hausner – zwei großartige Vertreter des fantastischen Realismus. Die Kunstrichtung beschreibt sich einfach. Die Werke sind fast fotografisch echt. Jedes Haar, jede Falte in der Kleidung ist detailreich geschaffen worden. „Manchmal brauche ich Monate für ein Bild“, bestätigt Benedetto Fellin den Aufwand seines Schaffens.

Seine Bilder wurden u. a. in Wien, Innsbruck, Kiel, München, Tokio, Bangkok und Mexiko gezeigt. Werke von Benedetto Fellin befinden sich , neben zahlreichen Privatsammlungen, in der österreichischen Galerie Schloss Belvedere, Ferdinandeum Innsbruck und dem Reinhold Messner-Museum ‚MMM‘, Südtirol.

Schon lange ist der Wiener Künstler mit Rudi und Angelika Hirt befreundet. Und: „Nun ist er endlich zu uns gekommen. Das freut mich sehr“, sagt Angelika Hirt-Thomsen.

Im ganzen Atelier haben Fellins Werke schon Aufstellung genommen. Der Herr ist in Kontakt mit großen Galerien. Selbst für bekannte Persönlichkeiten hat er Aufträge gemalt. „Für Reinhold Messner habe ich drei große Bilder gemalt. Eines von Tibet, eines von Südtirol und eines von Lateinamerika“, so Fellin. Drucke davon sind im Hirt-Haus zu sehen.

Wer sich fantastisch, realistisch amüsieren will, kann das ab sofort im Hirt-Haus in Scheifling tun. Die Ausstellung ist bis 23. März zu sehen. „Wir haben von Dienstag bis Samstag zwischen 15 und 19 Uhr geöffnet“, bringt es Angelika Hirt-Thomsen auf den Punkt.

Begegnung der Völker in der Malerei

Ausstelungsdauer: 2. März bis 23. März 2012
Öffengszeiten: Dienstage bis Samstag 15 bis 19 Uhr

Hirt-Haus Atelier
Dr.Schalling Gasse 1
A-8811 Scheifling
Österreich

Tel: +43 3582 2677

www.hirt-haus.at 

Quelle: www.kleinezeitung.at

DonateDonate to the Fantastic Visions project.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Previous and Next Articles

Präsentierte Peter Gric