Share: 

Juni 10th, 2010 by Leo Plaw

iPax2010 : Internationale Friedensausstellung in Viechtach

Siegfried  Zademack - Taube

Zademack - Taube

Im Sommer 2010 wird Viechtach im Bayerischen Wald zum europäischen Treffpunkt der Friedenskampagne IPax2010. Auf Initiative des Dali-Experten Roger M. Erasmy stellt die bekannte Künstlergruppe „Dalis Erben“ zusammen mit Gastkünstlern im Alten Rathaus Viechtach aus. Die Vernissage findet am Freitag, den 18. Juni um 19 Uhr statt. Im Anschluss feiern Künstler und Kunstfreunde gemeinsam beim Spanischen Fest am Stadtplatz Viechtach. Am 9. Juli folgt dann bereits das nächste Kultur- und Kunsthighlight mit der Eröffnung des Original-Dali-Waggons durch Roger Erasmy persönlich.

IPaX2010. IPaX bedeutet International Peace Art exhibition. Die Idee zu dieser internationalen Friedensausstellung der ganz besonderen Art hatte kein geringerer als der frühere Präsident der Europäischen Kommission Jacques Santer im Jahr 2008. Verwirklicht wurde die Version dann erstmals im vergangenen Herbst im Reial Cercle Artistic in Barcelona. Grund dieser unerwarteten geographischen Entscheidung war die Mittelmeer-Union UPM (Union pour la Méditerranée), welche seit November 2008 ihren Sitz in die katalanischen Metropole verlegt hat und zum Ziel hat, die Staaten des Mittelmeerraums und der Europäischen Region in der Gesamtheit zu fördern. Eine Zielsetzung, die gerade angesicht der Nähe zum Nahen Osten alles andere als einfach ist. „Die Kunstwelt ist sich der ernsten geopolitischen Situation bewusst und will sich aktiv an den Bemühungen für die Herstellung des Friedens beteiligen. Bestimmt wirken ausdrucksvolle Bilder mehr als endlose politischen Reden“, so der Dali-Experte Roger M. Erasmy aus Luxemburg, der die kreative Umsetzung von Santers Idee übernommen hat. Erasmy ist es auch, der die Kontakte zwischen der Bewebung „Dalis Erben“ und dem kulturellen Institut in Barcelona herstellte und die erste Friedensausstellung iPaX2009 zum Erfolg führte.

Dank der guten Kontakte, die Erasmy seit Jahren zu Viechtach unterhält, und dank der Freundschaft zum Viechtacher Künstler Reinhard Schmid, vereinbarte der Kunstexperte mit der Bayerwaldstadt die Ausrichtung der iPaX2010. Erasmy sagt hierzu selbst: „Nach Barcelona, Weltstadt in der explosiven Mittelmeerzone, bietet sich die romantische Provinzstadt im Bayerischen Wald als ein friedlicher Knotenpunkt kultureller Vorstellungen an. Das hochkarätige Vorhaben entspricht einer logischen Entwicklung. Seit einigen Jahren hat sich die Stadt Viechtach zum Ziel gesetzt, sich als europäische Drehscheibe der phantastischen Kunst zu behaupten. Die Friedensausstellung 2010 dürfte ein Höhepunkt dieser leistungswilligen Strategie darstellen.

Mit der iPaX2010 kommen 11 der international angesehensten und bekanntesten Vertreter der Phantastischen Kunst nach Viechtach. Angerer der Ältere (D), Alain Bazard (F), Dragan Ilic Di Vogo (SRB), Peter Gric (A), Christian Klepsch (D), Micha Lobi (RUS), Michael Maschka (D), Fabrizio Riccardi (I), Viktor Safonkin (CZ), Reinhard Schmid (D) und Siegfried Zademack (D). Vom 19. Juni bis zum 22. August können die gut 50 Werke der Künstler im Alten Rathaus Viechtach bei freiem Eintritt besichtigt werden. Bei der Vernissage am Freitag, den 18. Juni um 19 Uhr wird Kurator Reinhard Schmid alle Künstler vorstellen. Die Laudatio hält OStR Xaver Widmann. Im Anschluss an die Eröffnung findet am Stadtplatz Viechtach – passend zu Salvador Dali – ein Spanisches Fest mit der Live-Band „Los Locos“ statt.

Neben zahlreichen weiteren Veranstaltungen, die die Ausstellung flankieren, folgt am 9. Juli das nächste Kunsthighlight: Roger Erasmy kommt persönlich nach Viechtach. „Mit im Gepäck“ hat der Dali-Experte nicht nur einen spannenden Lichtbildervortrag über das Leben des großen Surrealisten Salvador Dali, sondern auch das „kleinste surrealistische Kunstkabinett der Welt“: Direkt am Stadtplatz Viechtach wird der Original-Dali-Waggon aus dem französischen Perpignon aufgestellt und kann von der kunstinteressierten Öffentlichkeit besichtigt werden. Der Eisenbahnwagen war das Originalmodell des Gemäldes „Der Bahnhof von Perpignan“ (Salvador Dali, 1965), welches heute das Prunkstück des Museums Ludwig in Köln darstellt. In Viechtach wird das kulturelle Fuhrwerk den zahlreichen Besuchern kostenlos eine Sammlung von Lithographien und bedeutungsvollen Reproduktionen des Salvador Dali vorstellen. Im Eingang des Alten Rathauses steht außerdem ein riesiges Replik (406 X 295 cm) des grandiosen Gemäldes von 1965.

Roger M. Erasmy bringt es auf den Punkt, was Kunstfreunde in Viechtach erwartet: „Die IPax2010 in Viechtach wird ein Fest der anspruchsvollen Kultur und bietet einen aufregenden Einblick in den Zauber der imaginären Kunst.

iPaX2010: International Peace Art eXhibition mit Dalis Erben + Freunden

Vernissage der Ausstellung: Freitag, 18. Juni, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 22. August
Öffnungszeiten: Mo – Fr 8 – 17 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr, So 10 – 12 Uhr/ 15 – 17 Uhr

Vortrag Roger M. Erasmy über Salvador Dali: Freitag, 9. Juli, 19 Uhr, Altes Rathaus Viechtach
Anschließend Eröffnung des Original-Dali-Waggons am Stadtplatz Viechtach

Altes Rathaus Viechtach
Stadtplatz 1
Viechtach, Deutschland

Tel. +49 9942 1661
www.viechtach.de

Altes Rathaus Viechtach (Stadtplatz 1)
DonateDonate to the Fantastic Visions project.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Previous and Next Articles

Präsentierte Peter Gric