Share: 

November 1st, 2009 by Leo Plaw Zulassung 

Bilderträume – Die Sammlung Ulla und Heiner Pietzsch

Bilderträume. Die Sammlung Ulla und Heiner Pietzsch

Bilderträume. Die Sammlung Ulla und Heiner Pietzsch

Die Sammlung des Berliner Ehepaares Ulla und Heiner Pietzsch zählt zu den herausragenden deutschen Privatsammlungen der Klassischen Moderne, die auch international keinen Vergleich zu scheuen braucht. Erstmals wird diese Sammlung nun umfangreich mit über 150 Werken in Berlin gezeigt und vom 19. Juni bis 22. November 2009 in der Neuen Nationalgalerie präsentiert. Den eindrucksvollen Kern der Sammlung bilden hochkarätige Werke des Surrealismus in Paris. eit über 30 Jahren sammelt das Ehepaar Pietzsch Werke mit Schwerpunkt auf den Surrealismus.

Die Welt der Träume und Fantasie, des Unbewussten und Mysteriösen, der Sexualität und Gewalt bestimmen die Inhalte der surrealistischen Kunst der 1920er und 30er Jahre. Freie Assoziationen und die Idee der Ecriture automatique, des vom Verstand losgelösten, spontanen Schaffens, prägte die Entstehung dieser Kunstwerke. Berühmte Gemälde wie Tête de „L’ange du foyer“ von Max Ernst, Les complices du magicien von René Magritte oder Peinture von Joan Miró werden gemeinsam mit einzigartigen Werken von Balthus, Hans Bellmer, Salvador Dalí, Paul Delvaux, André Masson und Yves Tanguy für fünf Monate zu Gast in der Neuen Nationalgalerie sein. Weniger bekannte, aber keineswegs weniger bedeutende Arbeiten von Künstlern des surrealistischen Umfeldes vervollständigen das Bild, so von Victor Brauner, Leonor Fini, Oscar Dominguez oder Valentine Penrose.

Die Ausstellung wird ausgewählte Einzelwerke der Nationalgalerie in Dialog zur Sammlung Pietzsch setzen. Historische Porträtfotografien der Künstler von nicht weniger berühmten Fotografen wie Arnold Newman, Man Ray und Brassaï, ebenfalls aus der Sammlung Pietzsch, ergänzen die Präsentation.

Bilderträume

Ausstellungsdauer: 19. Juni bis 22. November 2009
Öffnungszeiten: Mo–Fr, 9–16 Uhr, Sa+So, 9–13 Uhr

Neue Nationalgalerie
Potsdamer Straße 50
10785 Berlin
Kulturforum-Potsdamer Platz
Deutschland

Tel: +49 30 247 49 888
www.smb.museum

 

DonateDonate to the Fantastic Visions project.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Previous and Next Articles

Präsentierte Peter Gric